Jetzt wird es privat! Ich packe meinen… Kulturbeutel? Hä was? Auf jeder Reise ein treuer Begleiter? Was ist drin und dran und was gehört in meinen immer rein?

Ein Kulturbeutel ist individuell und verrät so manches Geheimnis

Ich habe bemerkt, das ich meinen Rucksack immer verschieden packe, aber mein “Kulturbeutel” bleibt sich immer treu. Egal wo ich hingehe, der Inhalt bleibt gleich. Ist das nur bei mir der Fall und was tragt ihr so in eurem Beutel herum? Ich glaube keiner fragt nach, weil wir alle glauben, der Inhalt ist bei allen der selbe. Ich sage: stimmt nicht. Menschen sind verschieden und so auch ihre Beutel. Kennst du den Beutel kennst du den Menschen, also los geht es!

Mein Kulturbeutel sieht original so aus, wie es auf dem Bild zu sehen ist…..

Mein gesellschaftstaugliches Ich sagt mir, so sollte es nicht aussehen.

Aber da wir jetzt geklärt haben, dass die Realität nicht den Instagram-Schönheiten von Kulturtäschlein entspricht, geht es an den Inhalt.

Weitere Tipps, die dir deine Reisevorbereitung und Planung super leicht gestalten, findest du hier!

Was jeder in seiner Kulturtasche hat… glaube ich:

  • Zahnbürste + eine noch verpackte Einmalzahnbürste für Notfälle (Mir ist auf einem Segeltrip in Australien auf dem Boot tatsächlich die Zahnbürste ins Klo gefallen. Ich hatte also die Wahl die restlichen drei Tage ohne Zähneputzen zu verbringen, oder sie wieder aus der Toilette zu holen. Ich überlasse es eurer Vorstellungskraft, für was ich mich entschieden habe.)
  • flouridfreie Zahnpasta – Ich und meine Ärztin schwören auf Lavera, würde mich aber interessieren, was ihr da so benutzt!
  • anstatt einer Haarbürste setze ich auf einen grobzahnigen Kamm. Das ist viel schonender für meine Haare und außerdem super platzsparend; also Daumen hoch dafür!
  • Wattestäbchen wasserfest verpackt in einem Zip-Beutel
  • Zopfgummis und Haarspangen

Organisationstipp: Zip-beutel, die genialste Erfindung für Reisende, seit es Glühbirnen gibt. Sie helfen Dinge sortiert zu halten… auch wenn das bei mir nicht den Anschein hat. Doch der wichtigste Aspekt ist, dass trocken bleibt, was trocken bleiben soll!

Um auf Reisen die Nerfen zu bewahren:

  • ich hasse Mückenspray noch mehr als Kamillentee, weil ich es nun mal nicht genieße mich mit giftigem Zeug einzuschmieren. Ja…. Kamillentee finde ich ekelig und trotzdem beruhigt er irgendwie die Seele.
  • gegen Schwangerschaftsparanoia empfehle ich Kondome
  • Tampons… logisch oder? Auch im Zip-Beutel um Ordnung zu bewahren. Nicht, dass ich besonders gut darin bin, aber es hilft.
  • 10ml Sonnencreme (Wenn ich mir auf einer Wanderung ab und zu die Nase eincremen möchte, nehme ich diese kleine Tube mit.)
  • 1 Päckchen Taschentücher aus offensichtlichen Gründen
  • Fenestilgel ist super für Stiche und Rötungen sowie allergische Reaktionen

Meine Wohlfühl- und Pflegegeheimnisse, die keine sind:

  • fettige Creme für die Lippen und rissige Hautpartien (Kaufmann´s Haut-und Kinder-Creme hat sich bei mir bis jetzt immer bewährt – die 30ml Größe reicht aus)
  • Haaröl zur Haarpflege ist ja nichts Neues… allerdings bräuchte ich mal ein Neues und deinen Rat, denn das Produkt was ich momentan benutze, erfüllt zwar seinen Zweck, aber da geht noch was
  • kleines Fläschchen Parfüm
  • Aloe Vera Gel ist mein Mittel für alles und ich verreise nie ohne (hilft bei kleinen Verletzungen, da es die Wunde schließt, bei Stichen lindert es den Juckreiz und bei Pickelchen ist es entzündungshemmend)
  • Einwegrasierer+Rasiergel (Ich habe nichts gegen Natürlichkeit, muss aber zugeben, dass ich es nicht vorziehe.)
  • Feuchtigkeitscreme
  • Lippenpflegestift
  • Kontaktlinsen (Manchmal sind Kontaktlinsen einfach die bessere Wahl.)
  • 1 Metall- und 1 Glasnagelfeile
  • Penaten-creme für Entzündungen (die kleinste Größe ist ausreichend)

Ab und zu waschen, ist auch mal drin; kleiner Scherz, ich wasche mich nie:

  • Je nach der Art und Weise wie ich unterwegs bin nehme ich mir Duschgel und Shampoo in Normalgröße mit oder fülle es mir in kleine Behälter um. Da muss man sich keine teuren Tuben zum Wiederbefüllen kaufen. Es reicht vollkommen, wenn man sich im Drogeriemarkt eine dieser kleinen Probeshampoos für 1€ kauft, diese aufbraucht und dann immer wieder auffüllt. Die sind meist auch alle auslaufsicher.
    Weil ich ab und zu Neurodermitis bekomme, benutze ich wenn möglich dessen ph-Wert dem natürlichen Säurewert der Haut entspricht.
  • Gesichtsseife zur Reinigung: Ich benutze eine spezielle natürliche Gesichtsseife für unreine Haut (mit Peelingeffekt). Ich kann sie durchaus empfehlen, allerdings nicht für den täglichen Gebrauch, da sie die Haut sonst austrocknet. Auch hier kommt wieder der Zip-Beutel zum Einsatz. In ihm kann man perfekt noch etwas feuchte Seifen transportieren und spart sich die sperrigere, schwerere Seifendose, die sowieso niemand benutzt.

 

Das Mückenspray, sowie Sonnencreme, Fenestilgel, Taschentücher und Nagelfeilen wandern zwischen meinem Medikamenten-/Erstversorgerbeutel und dem Kulturbeutel hin und her. Was hast du außergewöhnliches in deinem Kulturbeutel, was da unbedingt rein gehört?

Das war noch nicht privat genug? Mehr findest du hier in: 30 Dinge, die du nicht von mir wusstest.

Dieser Artikel ist Teil der Kulturbeutel-Chaos Reihe, einer Zusammenarbeit begeisterter reisender Frauen, Flugbegleiterinnen, Camperinnen und Backpackerinnen, die ihr Geheimnis zum perfekten Kulturbeutel teilen. Nur zu gut kennen sie das nervige Herumgewühle, doch Frau weiß Rat und Frau greift zur Tat! Jede auf ihre Weise.

Finde mehr zu der Kulturbeutel-Chaos Serie:

Kulturbeutel-Hacks einer Flugbegleiterin
Etwas für jede Familie? Der minimalistische und nachhaltige Familien-Kulturbeutel
Lydias Kulturbeutel Questionnaire | Kulturbeutel mal anders

Facebook Twitter Instagram Pinterest

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken