Was gibt es zu sehen und warum lohnt es sich vorbeizuschauen? Deshalb solltest du dir auf jeden Fall die Zeit nehmen für einen Abstecher.

Wie oft wurde mir diese Frage schon gestellt. Natürlich kann man Brisbane nicht mit Sydney, Cairns oder Melbourne vergleichen.

Warum ist Brisbane sehenswert?

Eine wirklich Gute Frage. Brisbane hat nicht wie Sydney und Melbourne unglaublich viele Sehenswürdigkeiten und Plätze zu bestaunen. Es ist viel mehr eine Stadt, in welcher man verweilen kann, um in Ruhe arbeiten und leben zu können. Wer Großstädte grundsätzlich mag, einem der Stressfaktor mit der Zeit aber zu hoch ist, für den ist Brisbane empfehlenswert. Ich habe einige getroffen, die direkt von Sydney her kamen und begeistert waren wie StressLOS eine Großstadt doch sein kann.

10 Dinge die man in Brisbane gesehen haben sollte:

Queens Street

DIE Einkaufsstraße in Brisbane. Wer gerne shoppen geht, der ist hier genau richtig. Doch nicht nur Geschäfte gibt es hier, auch nette Cafés oder die City Hall sind um die Ecke. Diese wird, wie auch viele andere Gebäude um die Adventszeit, mit bunten Lichtern angestrahlt. Vor der City Hall steht zur Zeit ein riesiger Weihnachtsbaum. Trotz allem kommt bei den Temperaturen keine richtige Weihnachtsstimmung bei mir auf.

City Botanic Gardens

Der botanische Garten, nicht weit von der Einkaufsstraße, ist nicht sehr groß, aber auf jeden Fall einen Besuch wert. Der Park lädt nicht nur zum verweilen ein, du kannst hier auch mit 99%iger Sicherheit Echsen sehen. Ich habe bis jetzt jedes Mal welche gesehen. In vielen verschiedenen Größen. Kleiner Tipp: nicht provozieren. Auch wenn diese Echsen nicht giftig sind, können Sie trotzdem beißen und wer möchte schon geärgert oder eingeengt werden?

Southbank

Ein Platz, den man gesehen haben muss! Da die City nicht direkt am Meer liegt, ist Southbank eine super Möglichkeit die freie Zeit am Wasser zu verbringen. Die Lagune ist allerdings während des Tages sehr voll. Geht einfach am Abend hin. Im Sommer ist es am Abend auf jeden Fall noch warm genug um fröhlich im Wasser zu plantschen und danach noch gemütlich was trinken zu gehen. Ringsherum gibt es einige Restaurants und Cafés.

City Hopper

Wer genießt es nicht mal etwas kostenlos zu Unternehmen? Das gilt nicht nur für Backpacker. Die kostenlose Fähre ist auch bei den Einheimischen sehr beliebt. Nicht nur schön als kleine Bootstour um die Stadt vom Wasser aus zu betrachten sondern auch echt praktisch an heißen Tagen, wenn man nicht so weit
laufen möchte. Übrigens auch sehr schön am Abend, wenn die Stadt in tausende Lichter gehüllt ist. Der City Hopper kommt alle halbe Stunde und fährt von der City ab oder auch sehr praktisch am Steg 3 welcher sich bei Southbank befindet. Es folgen einige Stopps, an denen man ein-, sowie aussteigen kann. Die Hostels haben in der Regel einen kleinen Stadtplan wo die Anlegestellen verzeichnet sind.

Lone Pine Koala Sanctuary

Hier gibt es Koalas und vieles mehr zu sehen. Wallabys warten darauf von dir gefüttert zu werden, riesige Kängurus hüpfen umher und vieles mehr. Wer etwas Zeit hat, sollte sich die Flugshow mit den wunderschönen Raubvögeln nicht entgehen lassen. Ab und an gibt es einen Markt direkt vor dem Eingang, wo man auch die angeblich “Deutsche Bratwurst” bekommt. Egal ob echt oder nicht, sie schmeckt auf jeden Fall 🙂

Mt. Coot-Tha Lookout

Besitzt du ein Auto; Großartig. Ist das nicht der Fall solltest du es in Erwägung ziehen den Bus zu nehmen und zum Lookout zu gelangen. Es lohnt sich allemal. Auf schönes Wetter musst du in der Regel in Brisbane nicht lange warten.
Also Kamera einpacken und los. Dich erwartet eine unglaubliche Aussicht auf Brisbane und ich hätte wirklich nicht erwartet, dass die Stadt so groß ist! Wenn du ein wenig Ahnung von Fotografie hast, kann man hier auch bei und nach Sonnenuntergang wunderschöne Fotos machen.

Brisbane Botanic Gardens

Nicht weit von dem Lookout ist dieser wirklich sehenswerte botanische Garten. Wer gerne seine Gedanken schweifen lässt, in Ruhe ein Buch lesen möchte oder ein Picknick mit Freunden genießen will, kann hier her
kommen.

Kangaroo Point

Von diesem Stadtteil aus, kann man am besten den Sonnenuntergang beobachten. Es ist eine der teureren Gegenden. Die Parkanlage am Fluss entlang lädt zu einem gemütlichen Spaziergang ein und für ein Frühstück mit Bananenbrot etc. würde ich im süßen “The Cliffs Café” halt machen.
brisbane top 10

Fortitude Valley

Wer feiern gehen möchte, nimmt ein Taxi und fährt in diesen Stadtteil. Laufen ist von den meisten Hostels in Stadtnähe leider etwas weit. Immer Donnerstags kann man im Cloudland Salsa tanzen gehen. Gute Stimmung und heiße Beats sind garantiert. Wer es eher etwas ruhiger mag, kann sich abends gut am Eagle Street Pier vergnügen. Leckeres Essen, ein schöner Wein…. Zu empfehlen ist auch die “Bavarian Bier Café”, wo man nicht nur deutsches Bier bekommt, sondern auch Bretzel und leckere Wurstplatten.

Glasshouse Mountains

Leider bin ich hier selbst nicht gewesen, habe aber viel Gutes gehört. Es ist eine Gruppe von elf Bergen, welche mit schönen Wanderwegen und Lookouts locken. Nur eine Stunde nördlich von Brisbane gelegen, ist es auch bei den Einheimischen ein beliebtes Ausflugsziel am Wochenende.
*Kleiner Tipp von Lisa: Bei den Glass House Mountains gibt es einige Wanderwege. Doch den schönsten Blick auf die Glass House Mountains findet man in einiger Entfernung in Maleny. Im Park des Botanischen Garten und Papageienparadises könnt ihr euch setzten und die Aussicht genießen.
Natürlich gibt es sicherlich noch ein paar andere Kleinigkeiten zu sehen, welche ich jetzt hier nicht angesprochen habe. Ich hoffe ich konnte euch ein wenig neugierig machen und euch einen kleinen Einblick geben. Auf, auf nach Brisbane! 😉

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken